Funk-Tastatur fürs Tablet

Ein Tablet ist eine ungemein praktische Erfindung: wie sonst könnte man bequemer von unterwegs aus oder abends auf dem Sofa im Internet surfen. Doch im Vergleich zu einem vollwertigen PC gibt es einen gravierenden Nachteil.

[Sponsored Post]

Tastatur als Zubehör

Funktastatur fürs Tablet (Bild: Logitech/Otto Office)

Funktastatur fürs Tablet (Bild: Logitech/Otto Office)

Wer mehr als nur eben ein paar Zeilen per E-Mail tippen will, sieht sich mit den teils sehr umständlichen Eingabetastaturen auf dem Bildschirm konfrontiert; während die Eingabe von Texten auf dem Tablet noch einigermaßen funktioniert, wird sie auf dem Smartphone endgültig zum Albtraum. Aber auch auf dem Tablet ist spätestens dann Schluss, wenn man etwa ein Dokument zu Korrektur überarbeiten möchte oder von unterwegs aus längere Texte schreiben muss.

Doch es gibt eine Lösung. Zubehör-Hersteller und -Wiederverkäufer wie etwa Otto Office haben praktische Zusatztastaturen im Programm, die man einfach mit dem Tablet verbinden kann und die den portablen Computer somit zu einem fast vollwertigen PC umrüsten kann.

Bedienung und Anschluss

K480-Funktastatur (Bild: Logitech/Otto Office)

K480-Funktastatur (Bild: Logitech/Otto Office)

Da nicht alle Tablets über USB-Buchsen verfügen, ist es zweckmäßig, wenn die Tastatur über ein Funk-Netzwerk angeschlossen werden kann; außerdem fliegen dann kein Kabel herum. Für solche Verbindungen wurde der Bluetooth Standard entwickelt und so ist es auch kein Wunder, dass sich die Tastatur, die wir herausgesucht haben, ebenfalls über diesen Standard mit dem Tablet verbindet.

Damit sind wir schon bei den Funktionen des Multi-Device Keyboard K480 angelangt. Eine der Besonderheiten ist nämlich, dass die Tastatur von bis zu drei unterschiedlichen Geräten via Bluetooth genutzt werden kann. Zwischen den drei Geräten kann man dann leicht per Drehschalter hin und her wechseln. So lässt sich das Keyboard nicht nur für das Tablet nutzen, sondern auch für Smartphone oder den Wohnzimmer PC.

Was man für die Remote-Tastatur benötigt

K480-Funktastatur (Bild: Logitech/Otto Office)

K480-Funktastatur (Bild: Logitech/Otto Office)

Eine weitere Besonderheit der Tastatur ist die Tatsache, dass man ein Tablet oder Smartphone in einen dafür vorgesehenen Schlitz hineinstecken kann. Der Sinn dahinter ist, dass der Bildschirm wie bei einem Notebook im 90- bis 120-Grad-Winkel aufgestellt werden kann. Dies klappt in der Praxis auch sehr gut klappt bis zu einer Breite von fast 30 Zentimetern. So sollte es kein Problem sein, auch große Mobilgeräte unterzubringen.

Die Tastatur ist im Standard Layout eine Windows oder Macintosh Tastatur gehalten. Zum Betrieb werden zwei Batterien benötigt, was auch der einzige Kritikpunkt ist. Vielleicht hätte man hier mit einem USB Anschluss noch für eine zusätzliche Stromversorgung sorgen können. Eine Variante der Tastatur kommt allerdings mit einem wiederaufladbaren Akku (K810); für die batteriebasierten Modelle gibt Logitech eine Betriebsdauer von 24 Monaten an.

Die Tastatur ist in der Ausführung K480 mit etwas mehr als 800 Gramm vergleichsweise schwer. Dadurch garantiert sie aber einen guten Sitz und sollte beim Arbeiten nicht verrutschen. Alternativ sind aber auch leichtere Varianten verfügbar, die man etwas leichter auf Reisen mitnehmen und zum Beispiel im Flugzeug nutzen kann.

 

Fazit: Wer sein Tablet ernsthaft nutzen möchte und damit von zu Hause oder unterwegs auch längere Texte schreiben muss, findet in einer portablen Tastatur eine ideale Ergänzung fürs Tablet.

Updated: 2. Mai 2016 — 16:21

5 Comments

Add a Comment
  1. Ich nutze auch nur noch mein Tablet für unterwegs. Habe auch eine von Logitech,aber nicht die hier abgebildete… Es lohnt sich auf jeden Fall, wenn man des öfteren große Texte verfasst! Super Seite, werde ich jetzt des öfteren besuchen! Lieben Gruß David

  2. Cool! Sowas habe ich schon sehr lange gesucht – damit kann ich mein Tablet wohl endlich wirklich als eine Art Laptop Ersatz verwenden. Mit der virtuellen Tastatur komme ich nämlich einfach nicht klar!

  3. Hatte mir schon seit längerem überlegt mir so ne Tastatur anzulegen und nun bin ich überzeugt das ich mir eine zulegen werde. Toller Artikel,Danke!

  4. Macht definitiv Sinn, dass Problem ist aber, dass man dann eben 2 Dinge hat, die man mitschleppen muss. Aber wie schon gesagt, besser als gar keine Tastatur, da das Schreiben von langen Texten auf dem Tablet zum absoluten Krampf werden kann. Beste Grüße

  5. Ich selber habe starke Probleme direkt auf einem Tablet zu schreiben. Mit den Fingern dauert dies sehr lange. Da ich selber meistens größere Texte habe, die ich verfasse, dauert es gefühlt 10 Fach so lange, als mit einer normalen Tastatur. Die Tastatur gefällt mir sehr gut und ich denke, ich werde sie mir einmal genauer anschauen und auch zulegen. Ich hoffe, dass dort der Tastendruck schön knackig ist und diese mir lange erhalten bleibt. Vom Aussehen her ist diese schlicht aber trotzdem hochwertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iMeister © 2016 Frontier Theme