Elektronik nach dem Umzug aufrüsten

elektronik nach dem umzug aufrüsten auf imeister.de

Wer rastet, der rostet, sagt ein altes Sprichwort. Tatsächlich ist es von Vorteil, wenn man ein Leben lang in Bewegung und flexibel bleibt. Jede Veränderung ist auch eine Chance. Man muss sie nur nutzen.

Umziehen

Es ist nicht selten, dass man seinen Wohnort verlegt. Die Menschen in Deutschland sind ständig in Bewegung uns nach statistischen 6 Jahren ist jeder von uns einmal umgezogen. Die Gründ dafür sich vielfältig. Job, Geld, oder die Liebe sind Beweggründe, seinen Wohnsitz zu verlegen und einen Neuanfang zu wagen. Ein Umzug ist aber auch immer ein Schritt in eine ungewisse Zukunft. Klar hat man die neue Wohnung besichtigt und genau unter die Lupe genommen. Trotzdem gibt es immer noch Dinge, die man erst weiß, wenn man dort wohnt. Ist es Nachts laut, oder sind die Nachbarn unsympathisch? Vor jeder Veränderung und damit auch vor einem Umzug, haben wir immer auch ein wenig Angst.

Chance

Jede Veränderung ist aber auch eine Chance. Sieht man das Glas halbvoll, dann eröffnen sich mit der neuen Wohnung auch große Chancen. Die neue Nachbarin könnte richtig nett sein, der Sonnenuntergang vom Balkon könnte echt sehenswert sein und vielleicht gibt es ja nur ein paar Minuten zu Fuß von der neuen Wohnung ein echt empfehlenswertes Lokal. Aber nicht nur auf sozialer Ebene kann der Umzug eine Verbesserung bringen. Auch den Hausrat und die bisherige Ausstattung kann man von Grund auf in Frage stellen. Idealerweise trennt man sich von allem, was man nicht mehr braucht, bevor man umzieht. Verkaufen, verschenken und entsorgen erleichert nicht nur, sondern macht auch den Umzug leichter. Ist nach dem Umzug Berlin die neue Heimat, dann findet sich auch ein Umzugsunternehmen, das die Entsorgung gleich mitmacht. Die neuen Dinge kann man schließlich in der neuen Wohnung anschaffen und direkt dorthin liefern lassen.

Elektronik aufrüsten

Ein Lebensbereich, in dem man niemals wirklich auf dem letzten Stand sein kann, ist die Elektronik. Kaum hat man daheim den Karton geöffnet und das neue Teil mit dem Stromnetz verbunden, ist schon wieder ein neues, besseres Produkt auf dem Markt. Das ständige Austauschen und der Umstieg auf aktuelle Technik ist mühsam. Ein Umzug ist der perfekte Zeitpunkt die Dinge zu tauschen, die man schon viel zu lange daheim stehen hat.

elektronik nach dem umzug aufrüsten auf imeister.de
Musik macht viel mehr Spaß, wenn die Qualität passt

Unterhaltungselektronik

Ein Bereich, der unmittelbar Freude macht, ist Unterhaltungselektronik. Video und Musik machen viel mehr Spaß, wenn die Bildschirmdiagonale riesig und das Klangvolumen atemberaubend ist. 4K, OLED und 65 Zoll Bildschirmdiagonale sind heute durchaus in Ordnung. Auch beim Klang geht immer noch ein wenig mehr. Dolby Atmos ist heute der Standard und darf im neuen Wohnzimmer nicht fehlen. Zusammen mit Sprachassistenten und Breitbandinternet steht dem Musikgenuss nichts mehr im Wege.

Smart Home

Das neue Home sollte auf jeden Fall gleich als Smart Home konzipiert werden. Die Netzabdeckung erreicht man mit einem aktuellen Mesh-Netzwerk. Die Glühbirnen, Steckdosen und Heizungsthermostate werden durch intelligente Varianten ersetzt. Sprachassistenten, wie beispielsweise Amazon Echo, können dann für die Steuerung verwendet werden. Auch über das Internet hat man, die richtigen Komponenten vorausgesetzt, Zugriff auf die Wohnungssteuerung. Rollläden, Licht und Heizungstemperatur lassen sich somit über das Smartphone steuern.

elektronik nach dem umzug aufrüsten auf imeister.de
Smart Home eröffnet neue Möglichkeiten. Mit der richtigen Ausstattung kann man diese Möglichkeiten ausnützen

Handytarif

Schließt man einen neuen Handytarif ab, dann ist eine Bindung für 12, oder 24 Monate üblich. Nachdem diese Bindefrist abgelaufen ist, läuft der Vertrag zu denselben Konditionen weiter. Meist hat man keine Motivation, sich um einen neuen Vertrag zu kümmern. Zieht man um, dann ist das ein guter Anlass, auch hier einen neuen Vertrag abzuschließen. Allerdings gibt es beim Umzug nicht automatisch ein Sonderkündigungsrecht. Kann der Vertragspartner, also der Mobilfunkbetreiber, auch am neuen Standort dieselbe Leistung erbringen, dann läuft der Vertrag und damit eine Bindefrist weiter. Nur wenn etwa die Bandbreite in der neuen Wohnung nicht zur Verfügung steht, hat man die Möglichkeit, aus dem Vertrag auszusteigen. Genauso sieht es auch mit dem Internetanschluss aus.

DSL

Bezieht man das Internet über eine DSL-Leitung, dann ist bei den meisten Anbietern ein Umzug unproblematisch möglich. Es gibt eigene Onlineformulare, um den Umzug zu beantragen. Ist in der neuen Wohnung der Internetprovider noch nicht vorhanden, dann sollte man sich rechtzeitig mit dem Anbieter in Verbindung setzen. So kann man seinen gewohnten Internetanschluss zum selben Preis, wie bisher, auch weiter beziehen.

PC aufrüsten

Wenn man schon einen Anlass hat, und die Elektronik nach dem Umzug aufrüsten kann, dann sollte man auch den PC und das Tablet nicht vergessen. Auch hier sind sicher schon lange neue Modelle auf dem Markt. Nutzt man den PC zum Spielen, dann sind die neueste Grafikkarte und auch sonst schnelle Komponenten absolute Pflicht. Hier auf ein neues Gerät umzusteigen bietet auch also an. Aber auch die Spielekonsole ist vielleicht schon in die Jahre gekommen. Eine gute Gelegenheit auch das alte Teil auf den neuesten Stand zu bringen. Mit der neuen Elektronik ist man in der neuen Wohnung dann gleich auf dem neuesten Stand und holt alles heraus, was der Stand der Technik aktuell zulässt. Legt man es richtig an, dann kommt man mit der neuen Ausstattung bis zum nächsten Umzug wieder durch.

Updated: 11. August 2020 — 20:37

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.