Schlagwort: Produkt-Reviews

Teufel Aureol Fidelity Titan – Teuflisches Klangerlebnis

Teufel Aureol Fidelity Review

Teufel ist eine bekannte Marke in Sachen Surround-Sound und der „kleinegroße“ Konkurrent für den großen Namen Bose. Der große Unterschied zwischen beiden ist nicht etwa die Qualität sondern der Preis. Teufel hat sich den Ruf gemacht im Preisleistungsverhältnis top zu sein, Bose, ja Bose hat den Namen.

Wie es an der Kopfhörer-Front ausschaut wollte ich einmal testen und habe mir dafür das derzeitige Spitzenmodell von Teufel geordert die auf den Namen Aureol Fidelity hören und einfache in Ears sind – ohne Bedienelement oder Headsetfunktion – und mit 100 Euro auf die Brieftasche schlagen.

Erster Eindruck/Design…

Testbericht: RHA MA450i – Alu-Kopfhörer mit Geräuschreduzierung

RHA In Ear TestberichtIch habe ja für diesen Blog schon viele Kopfhörer getestet, meist in der Preisklasse 100 Euro und weit aufwärts, denn wer gerne und lautMusik hört, der gibt sich nicht mit irgendeinem billig kram ab oder gar mit den originalen von Apple selbst. Nein, der Sound muss klar und kräftig sein, die Kopfhörer müssen auch über Stunden einen angenehmen Sitz bieten und qualitativ nicht nach ein paar Wochen das Zeitliche segnen.

Vor kurzem bin ich dann mal einen Schritt zurück und ließ mir ein paar In Ears für 50 Euro zukommen. Ich war erstaunt nach dem Erhalt des Paketes, denn allein die Verpackung war schon recht edel, ähnlich wie bei Bose oder Sennheiser auch.

Es handelte sich um die RHA MA450i In Ears welche nur in Groß Britannien zu erhalten sind. Die In Ears versprechen neben einem zeitlosen Design und großer Klangqualität auch eine spezielle Stoffummantelung dass das Kabel vor Kabelbruch und dem üblichen Verheddern bewahren soll. Zudem werden durch die speziellen „dual density“-Ohrpolster Außengeräusche auf ein absolutes Minimum reduziert. Und das Ganze für unschlagbare 49,95 Euro. Na schauen wir mal.

Testbericht: Bose QuietComfort® 3 – Die kleine eigene Idylle

Mein „Spieltrieb“ hat mich mal wieder davon überzeugt, etwas neues auszuprobieren in Sachen mobiles Musikhören.

Kopfhörer gibt es ja wie Sand am Meer, verschiedene Modelle von Sennheiser (PX 210BT, CX880i) und Bose (MIE2i, OE2i) habe ich bereits getestet und muss sagen, dass die Lösungen von Bose ganz klar das Rennen gemacht haben.

61coPeBS0+L._AA1200_.jpg

Aber es geht ja noch einen Schritt besser. Die Noise Cancelling bzw. Noise Guard Funktion hat es mir nun angetan.

Da ich in Sachen Sound nicht mehr zu Sennheiser tendiere habe ich mich an die Bose QueitComfort 3 (Amazon-Link) gewagt und im Laden einmal testgehört.

Erstaunlich, die Kopfhörer machen wirklich Spaß und der Sound ist wie gewohnt fantastisch. Bei einem Preis von 350 Euro ist man aber nicht so entscheidungsfreudig aber was solls, man lebt ja nur einmal.

Just Mobile Xtand: Elegant, effektiv, schick

Xtand Notebookstand

Notebooks sind in allen Lagen eine feine Sache, sie sind heute klein, leicht und enorm Leistungsstark und gegenüber dem normalen Dekstop-PC mobil.

Was aber wenn man täglich mehrere Stunden an seinem Laptop sitzt und ständig auf das Display „runterschaut“? Klar, irgendwann tut einem der Nacken und der Rücken weh.

Für diesen Fall gibt es im Netz viele Notebookständer die das kleine Display auf Augenhöhe anheben und einem so die Arbeit etwas erleichtern. Wie das bei uns Apple-Freaks aber so ist, nur der reine Nutzenfaktor reicht nicht aus, das Ganze muss auch noch richtig geil aussehen.

Testbericht: Der Taschenbegleiter – Alles dort, wo Du gerade bist

Rotefaden Taschenbegleiter

Vor ein paar Tagen erhielt ich ein Paket aus Saarbrücken auf welches ich schon sehr gespannt war.

Geliefert wurde der sogenannte Taschenbegleiter von Roterfaden, welcher quasi ein Organizer der Spitzenklasse ist, denn nicht nur Kalender, Notizbücher, Visitenkarten, Zettel oder auch Bücher finden im Taschenbegleiter organisiert und übersichtlich Platz, sondern auch das iPad ist in der neusten Version sicher verstaut und immer mit dabei.
Den Taschenbegleiter kann man ruhigen Gewissens als ein deutsches Markenprodukt betrachten, denn Optik, Produktivität, Verarbeitung und Qualität sind erste Sahne.
Verarbeitung: Man sieht dem Taschenbegleiter wirklich an dass er in aufwändiger Handarbeit entstanden ist. Die Nähte sind sauber und nicht durchgängig gerade, was dem ganzen einen eigenen Charme gibt.

iPad Leder-Hülle – Noch einen Zacken mehr Luxus – inkl. Gewinnspiel

iPad Sleeve KAVAJVor ein paar Tagen habe ich euch ja bereits die KAVAJ Leder-Tasche für das iPad 2 und 3 vorgestellt und meine Begeisterung ausgesprochen. Aber es geht auch noch ein kleines Stück besser!

Kaufgrund für mich war eindeutig, dass das iPad rundum geschützt ist und die Handlichkeit des dünnen Gerätes weiterhin bestehen bleibt. Aus lauter Euphorie musste ich nun auch noch einmal die neue „Luxus“ Variante in Augenschein nehmen.

Die Version „Hamburg“ bietet neben kleinen Verbesserungen wie z.B. ein Klettverschluss gegenüber der „kleinen“ Variante insgesamt fünf Präsentationsmöglichkeiten für das iPad 2&3 und kommt mit solider Qualität daher, schützt das geliebte Gerät rundum und bläht es nicht unnötig auf.

Testbericht: iPad Hülle KAVAJ – Die wohl beste iPad 2&3 Hülle

iPad 2 Sleeve dünn

Nun, ich war auf der Suche nach einer Schutzhülle für mein iPad 2, das Smart Cover ist zwar schick, aber bietet keinerlei Schutz der Rückseite und wenn man, wie ich, das iPad jeden Tag mit in der Tasche hat, ist das schlecht. Also, Rundumschutz, aber das iPad soll bitte noch erkennbar sein, also so, dass ich sehe ich habe ein weißes. Zudem will ich kein halbes Buch mitschleppen, es sollte also dünn bleiben mit der Hülle.

Fündig wurde ich bei der KAVAJ Hülle (Amazon-Link), welche es in zwei Formen gibt. Einmal die günstige Variante, welche nur eine Stand- und Präsentationsfunktion bietet, die teurere Version bietet mehr Varianten.

iMeister © 2016 Frontier Theme