Krankenkasse – Nur zu 95% versichert?

Tja, viele gesetzlich Versicherte müssen ab sofort mit steigenden Beiträgen oder Zusatzzahlungen rechnen. Warum?

Wer weiß das schon.

Meine Freundin hat es nun auch erwischt; Sie bekam von der Deutschen BKK ein Schreiben in dem stand, dass man bislang nur zu 95% versichert war (bitte was!?) und um die Versicherung auf volle 100% aufzustocken – und vollen Schutz bieten zu können und natürlich die beste und neuste Medizin – müssen monatliche Zusatzzahlungen eingezogen werden in Höhe von 8 Euro. Haha, dumm wenn man dann zum Arzt mal „muss“ und erstmal 10 Euro Praxisgebühr zahlt, und dann noch Unmengen für Standardmedikamente.

Da staunt man nicht schlecht wenn man solch ein Schreiben ließt. Die haben nicht mehr alle Tassen korrekt geordnet, glaube ich.

Zum Glück bleibe ich für das Jahr 2010 von solchen Zusatzzahlungen und Beitragserhöhungen vorerst verschont, so zumindest eine Pressemeldung auf der Webseite der BKK Mobil Oil.

Updated: 3. Februar 2010 — 19:21

3 Comments

Add a Comment
  1. ich muss dich leider Enttäuschen, die meisten Krankenkassen werden wohl spätestens im Sommer nachziehen. Dies wurde ua von AOK Westfalen-Lippe und BKK bestätigt.

    Die Ausrede Sie sind zu 95% Versichert finde ich einfach nur lächerlich. Bin mal gespannt was als nächstes kommt.

  2. Hi Ben,

    klar, was sie heute sagen ist morgen wieder vergessen.
    Allerdings steht ja in der Pressemitteilung auch, das 2010 keine Erhöhungen kommen und erst recht keine Zusatzzahlungen für nix.

    Aber so genau weiß man das ja nie.
    Allerdings muss ich sagen, dass ich den 7 Jahren wo ich dort alleine versichert bin bislang nur die Tariferhöhungen hatte die gesetzlich gefordert wurden (2009 auf 15,5 pauschal)…
    Finde ich sehr gut.

    Mal schauen, wenn die KK ihre Beiträge erhöhen – auch durch Zusatzzahlungen, hat man ja ein Kündigungsrecht, viele werden zu den KK gehen die keine Erhähungen hatten. Entweder erhöhen alle oder die verdienen sich dann eine goldene Nase.

    Finde das dennoch alles Betrug und absolut unverschämt, wie schon gesagt, wenn man mal mit ner Grippe zum Arzt muss zahlt man und wenn man mal ins Krankenhaus muss ist man auch angearscht sofern man keine Krankenzusatzversicherung hat (Krankenhaustagegeld usw…)

    Und usnere Politiker stecken die Hände in die Tasche (die ja eh voll sind).

    Beste Grüße

  3. ich bin echt mal gespannt wie lange das noch gut geht!

    die meisten kassen trauen sich im moment(noch) nicht. Was ich dennoch interessant finde dass sich wie du schon geschrieben hast politiker die taschen füllen und dem „normalen Bürger“ die Zusatzkosten zu last legen. Würde jeder politiker auf nur 5% weniger „Lohn“ verzichten wären solche erhöhungen wohl nicht notwendig.
    aber auch die manager sind nicht besser. eine dreiste sache die 2009 in den medien war. krankenkassen müssen die beitragsätze erhöhen aber die Angestellten im managment (noch höflich ausgedrückt)bekommen noch Sonderzahlungen.

    ich habe mit allen mitleid die jeden tag für ihr tägliches brot hart arbeiten müssen.
    bin mal gespannt was als nächstes von den kommt. evtl ja pro arzt besuch 10 Euro

    gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iMeister © 2016 Frontier Theme