Masturbatoren – Wichsen 2.0 im 21. Jahrhundert

Masturbatoren - Wichsen 2.0 auf imeister.deDie Selbstbefriedigung ist allgegenwärtig, auch wenn es die Wenigsten offen zugeben würden. Frauen hinken ein wenig hinter den Männern her, allerdings nicht in der Anzahl der Frauen, die sich selbst befriedigt. Auch bei ihnen sind es nahezu 100%, die Solosex haben. Bei den Männern ist das Wichsen aber häufiger, als bei den Damen.

Ganz normal

Anders, als man früher den Kindern beigebracht hat, wird man vom Wichsen nicht blind. Es besteht kein Grund zur Sorge. Die Selbstbefriedigung ist ein Teil unserer natürlichen Sexualität und gehört ganz einfach zu unserem Leben. Jeder tut es, oder hat es schon einmal getan, es gibt also keinen Grund sich Sorgen zu machen, wenn man ab und zu mal Hand anlegt. Problematisch wird es nur, wenn sich eine Sexsucht etabliert. Im Regelfall besteht aber dafür keine Gefahr.

Masturbatoren - Wichsen 2.0 auf imeister.de

Der Orgasmus kann Stress abbauen und den Cortisolspiegel senken

Gesundheit

Das Masturbieren ist im normal Ausmaß keinesfalls schädlich. Ganz im Gegenteil, sich selbst zu befriedigen kann gesundheitliche Vorteile bringen. Der Orgasmus bringt den Kreislauf in Schwung und verbrennt so auch Kalorien. Bei der Masturbation wird der Cortisol-Spiegel gesenkt, weil Stress abgebaut wird. Cortisol ist für Heißunger verantwortlich. Regelmäßiges Wichsen kann also auch beim Abnehmen helfen.

Studien legen außerdem Nahe, dass häufige Ejakulationen beim Mann das Prostatakrebsrisiko senken. Neben den körperlichen Vorteilen des Solosex ist aber der psychische Effekt nicht zu unterschätzen. Der Sexualtrieb will befriedigt werden und sich selbst zum Orgasmus zu führen ist eine effiziente und schöne Methode, gegen die auch nichts einzuwenden ist.

Masturbatoren - Wichsen 2.0 auf imeister.de

Häufige Ejakulationen reduzieren das Risiko für Prostatakrebs

Angebot und Nachfrage

Kein Wunder, dass die Industrie den Markt weiträumig erschlossen hat. Wichsen ist für viele Unternehmen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und ganze Industriezweige basieren auf die Selbstbefriedigung. Waren einschlägige Heftchen lange verpönt, so haben es heute Playboy und Co. geschafft, als seriöses Hochglanzmagazin zu glänzen. Zwischenzeitlich waren übrigens Darstellungen vollständiger Nacktheit aus dem Playboy verschwunden, wurden aber rasch wieder eingeführt. Schließlich braucht es Reize und Stoff um die Fantasie zu beflügeln. Eine Sexualtherapeutin hat es einmal auf den Punkt gebracht. Selbstbefriedigung = Fantasie + Reibung

Masturbatoren - Wichsen 2.0 auf imeister.de

Der Vibrator, das klassische Sexspielzeug für Frauen

Masturbierende Frauen

Frauen stimulieren sich, wenn man Umfragen und Studien glaubt, etwa nur 1 mal pro Monat. Männer Wichsen etwa 10 mal pro Monat im Durchschnitt. Speziell für die Frauen wurden bereits sehr früh Sexspielzeuge entwickelt. So gibt es bereits Dildos aus der Steinzeit und im antiken Griechenland waren die Kunst-Penise aus Leder weit verbreitet.

Heute können Frauen auf eine breite Palette von Hilfsmitteln zurückgreifen. Sexspielzeuge sind leicht erhältlich. Der diskrete Versandhandel, aber auch der Sexshop in der Nähe bieten alles, was Frauen sich wünschen. Von einfachen Massagestäben bis zu komplexen Maschinen, auf denen die Frau, wie auf einem Sattel sitzt, gibt es in nahezu allen Preisklassen Sexspielzeug für die Frau.

Masturbatoren - Wichsen 2.0 auf imeister.de

Hautfreundliches Silio, Noppen und Bewegung führen die Frau zum Orgasmus

Anatomische Herausforderung

Schon rein anatomisch haben die Frauen bei der Selbstbefriedigung einen Nachteil. Erstaunlicherweise spürt eine Frau innerhalb der Vagina nichts. Die Stimulation erfolgt über die Schamlippen und die Klitoris. Trotzdem ist für viele Frauen ein Eindringen angenehm, wird indirekt gespürt und unterstützt sie bei der Selbstbefriedigung.

Ein weiterer Punkt um den es bei der weiblichen Stimulation geht, ist der G-Punkt. Der mysteriöse Punkt, zu dem es verschiedene Wegbeschreibungen gibt, ist nichts anderes als Prostatagewebe, das bei jeder zweiten Frau auch vorkommt. Eine Stimulation der Prostata kann die Frau beim Solosex mit einem Vibrator gut durchführen.

Masturbatoren - Wichsen 2.0 auf imeister.de

Wichsen ist morgens unter der Dusche weit verbreitet

 

Männer habens leicht

Frauen haben neben den anatomischen Nachteilen noch ein weit komplexeres Verhältnis zur Sexualität. Bei Männern sind Körper und Psyche wesentlich schneller und zuverlässiger Einsatzbereit. Die Form von Penis und Hand ist ideal um zu Wichsen und die Variationen sind vielfältig. Mit etwas Fantasie kommt man beim Wichsen sehr weit und kann sich selbst zuverlässig zum Orgasmus führen.

Alles Gründe, warum Männer sich häufiger selbst befriedigen als Frauen. Sogar im Büro ist die Selbstbefriedigung offensichtlich Gang und Gebe. Regelmäßig entspannen sich Frauen, wie Männer während der Arbeitszeit. Die Entspannung hilft den Kopf freizubekommen und sorgt für neuen Elan bei anstrengenden Arbeiten. Etwa 39% der Angestellten masturbieren, lt. einer Umfrage eines amerikanischen Magazins, regelmäßig während der Arbeitszeit.

Masturbatoren - Wichsen 2.0 auf imeister.deFantasie und Reibung

Natürlich kann der Mann ein Leben lang ganz klassisch mit der Hand wichsen und sich so zu einem erfüllten Sexualleben verhelfen. Allerdings gibt es seit langem einen Trend, die Sexualität und das Gefühl bei Sex und Onanieren zu steigern. Sexspielzeuge sollen einen zusätzlichen Kick bringen. So wie man in der Partnerschaft einmal etwas Neues probiert, das Kamasutra durchspielt und nach neuen Varianten des Beischlafs sucht, so macht die Technisierung auch vor der Selbstbefriedigung nicht halt. Was Frauen seit der Steinzeit kennen ist heute in Form von Gummimuschis, Analplugs zur Prostatamassage und Sexpuppen auch für den Mann verfügbar.

Wichsen 2.0

Wo früher ein Handwechsel und verschiedene Tricks, das Gefühl in der Hand auszuschalten das Höchste der Gefühle war, so kann man heute beim Wichsen auf eine Fülle von Technik zurückgreifen. Saugende, massierende, vibrierende und rotierende Aufsätze, die in der wasserdichten Ausführung auch mit einem Saugnapf in der Dusche befestigt werden können, sorgen für ein Wichsen ohne Handeinsatz.

Die hohe Schule ist allerdings die Sexpuppe. Ob mit, oder ohne zusätzlicher Mechanik kann man heute exakte Abgüsse weiblicher Geschlechtsteile kaufen. Modell stehen dafür berühmte Pornostars und man kann die Lust und das Erlebnis durch einen Porno und eine Kopie der Vagina der Protagonistin näher an die Realitär bringen.

Cyber Sex

Das Zusammenspiel aktueller Technologien ist aktuell auf dem Vormarsch. War Wichsen früher etwas, das im Halbdunkel hinter verschlossenen Türen stattgefunden hat, so kommt heute Virtual Reality ins Spiel. Eine 3D-Brille in die man das Handy mit einer speziellen App einlegt. Die virtuelle Frau am Handy bringt die Optik, der Masturbator, der über Bluetooth von der App gesteuert wird, ersetzt die Berührungen.

Sexpielzeuge sind heute im Wandel. Waren früher verklebte Scheiben und ein eher schmuddeliger Look das Markenzeichen des Sexshop, so wandelt sich das Image. Filme, wie 50 Shades of Grey machen Sexualität und ihre Spielarten gesellschaftsfähig. Hochglanz dominiert heute die Sexualität und auch beim Wichsen kann man heute auf Stimulationen zurückgreifen, die ihr schmutziges Image komplett verloren haben.

Updated: 28. Juli 2017 — 15:05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iMeister © 2016 Frontier Theme