BahnCard kündigen trotz abgelaufener Frist

Das war echt Frust zum Ende de Jahres. Da habe ich im Blog von Manuel durch Zufall gelesen, dass man seine Bahncard kündigen muss, denn nach dem ersten Jahr Gültigkeit verwandelt sich die BahnCard automatisch in ein Abo was immer schon ein Jahr verlängert wird, sofern man nicht mit 6 Wochen Frist kündigt.

Bei der Bahn bekommt man diese Auskunft natürlich nicht, daher mein Erschrecken.

Also schnell eine Mail an die Bahn gesendet und die Karte gekündigt. Leider zu spät. Als Antwort kam lediglich, dass die Bahncard nicht gekündigt werden kann, da die Frist bereits seit 2 Wochen überschritten wurde, die Kündigung aber zum Januar 2011 angenommen ist.

Toll! Ich muss sagen, ich habe mir letztes Jahr die BahnCard gekauft, da ich jedes Wochenende mit der Bahn zu meiner Freundin fuhr und das wirklich eine tolle Sache war. Die 57 Euro hatte ich schnell wieder raus. Aber das ist ja nun Geschichte und ich fahre so gut wie gar nicht mehr Bahn, was soll ich mit dieser Karte?!

Ich ärgerte mich ein paar Tage darüber, schrieb der Bahn Mails und bat darum, dass sie es aus Kulanz noch kündigen, da ich von der Karte keinen Nutzen mehr haben werde.

Geht nicht, Kündigung abgelehnt und so weiter. Nichts geht mehr.

Aber aufgeben ist ja nicht meine Stärke. Ich dachte mir, die Mails werden ja ständig von verschiedenen Sachbearbeitern beantwortet… Daher bombardierte ich die Mailadresse des Bahncard Service solange mit Kündigungsmails, bis ich schließlich am anderen Ende EINMAL eine verständniszeigende Mitarbeiterin erwischte, die aus Kulanz meine Kündigung annahm und mir dies per Mail bestätigte!

Perfekt! Also Bahncard eingetütet (die neue), Kündigungsbestätigung und kurzes Anschreiben an die Bahn per Einschreiben und die BahnCard ist weg, Rechnung nichtig.

Na dann mal frohe Weihnachten 🙂

Updated: 20. Dezember 2009 — 11:49

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iMeister © 2016 Frontier Theme