Wie wird man IT Fachmann?

Jeder hat einen im Bekanntenkreis. Der IT Fachmann von nebenan, ein Freund, ein Verwandter, oder vielleicht ein Nachbar, der sein Geld mit IT verdient. Wie ist es aber soweit gekommen, dass dieser Mensch so viel über Computer weiß?

Der Bluescreen

Früher war er an der Tagesordnung, heute laufen die Systeme stabiler und man sieht ihn nur noch selten, den Bluescreen. Ein Hilfeschrei des Windows Betriebssystems in Form eines blauen Bildschirms voller unverständlicher Zeichen. Nützt der Neustart auch nichts mehr, dann wählt man meist die Nummer des IT Fachmanns. Ein paar Fragen und schon kann er zumindest eine Vermutung äußern, die alleine schon Geld wert wäre,

Der IT Fachmann

Erfahrung gepaart mit umfassendem Wissen über Hard- und Software zeichnen den IT Fachmann aus. Ein Allrounder im Bereich der elektronischen Datenverarbeitung. Ein intimer Kenner von Speicherchips und SSD-Festplatten. Ein umsichtiger Einkäufer, der über verschiedenste Kanäle Hardware zum Bestpreis organisieren kann und eine reichhaltige Auswahl an Softwareprodukte vorrätig hat. Im Fehlerfall geht er umsichtig und systematisch ans Werk.

Tools und Wissen

Er weiß wo er klopfen muss und hat den richtigen Hammer zur Hand. Konkret bedeutet das, dass der IT Fachmann nach dem Ausschlussverfahren ein potentielles Problem nach dem anderen prüft, bis er die Ursache gefunden hat. Dabei helfen ihm beeindruckende Hilfsmittel. Ein Knoppix-Linux auf dem bootfähigen USB-Stick, eine Cradle in der eine Festplatte extern betrieben werden kann und natürlich Softwaretools, die kaum jemand kennt. Ein RAM-Test, eine Überprüfung der Festplatte und ein kleiner Hardwarecheck gibt Aufschluss über mögliche Defekte. Erweist sich das als Sackgasse, dann geht es der Software an den Kragen.

Wie wird man IT Fachmann? auf imeister.de

Autodidakt

Tatsächlich ist ein IT Fachmann in jedem Fall ein Autodidakt. Das, was so jemand leistet und die Bandbreite des Wissens ist das Ergebnis von Erfahrung. Der IT Fachmann hat schlichtweg bereits seht viele Probleme gelöst. Ein Vorgang, der jedesmal den Erfahrungsschaft des Experten erweitert. Ein Teufelskreis, der sich immer schneller dreht. Hat man Fähigkeiten am eigenen PC erworben, dann wird man als IT Fachmann für Verwandte und Bekannte interessant. Mit jedem Hilferuf steht man vor einem neuen Problem und jedesmal lernt man etwas dazu. Je mehr man lernt, deso effizienter kann man Probleme lösen und umso öfter wird man zu schweren Fällen gerufen.

Rar machen

IT ist heute allgegenwärtig. Jeder hat sein kleines Netzwerk daheim und jeder hat mindestens ein internetfähiges Endgerät im Haushalt. Allerdings haben die Wenigsten einen Plan, wie so eine Netzwerk funktioniert. Klappt nicht alles so, wie erwartet, dann ist das persönliche Latein rasch am Ende. Als IT Fachmann hat man eine grundsätzliche Entscheidung zu treffen. Springt man gerne und ohne lange Diskussionen ein, dann entwickelt sich dieses Einspringen exponentiell. Schnell verbringt man mit der WLAN-Konfiguration ganze Wochenenden und richtet nebenbei die Smartphones aller Kollegen ein. Besser also, sich rar zu machen.

Insidertipp

Als IT Fachmann wird man häufig kontaktiert. Um seine Freizeit nicht komplett zu verplanen empfiehlt sich auf jeden Fall sein Licht unter den Scheffel zu stellen. Ist man bekannt, dann klingelt das Telefon durchgehend. Die einzig wahre Strategie ist es, sich zum Insidertipp zu entwickeln. Nur ein ausgewählter Kreis, dem man vertraut, bekommt die eigene Telefonnummer. Als Insidertipp wird man durchaus kontaktiert, aber bei weitem nicht so häufig, wie der stadtbekannte IT Fachmann.

Ausbildung und Erfahrung

Meiner Ansicht nach ist die Ausbildung in diesem Bereich entbehrlich. Natürlich ist sie für die Anwendung in Beruf erforderlich, das echte Wissen eignet man sich aber nicht auf der Schulbank an. Es geht um Erfahrung, die man im Umgang mit Hard- und Software erwirbt.

Wie wird man also IT Fachmann?

Eine berechtigte Frage am Ende des Beitrags. Nun, es geht wohl um Erfahrung und Erfahrung kann man nicht in einer Schulung erwerben. Wer IT Fachman werden will sollte rasch zum Kreuzschraubendreher greifen und den eigenen PC zerlegen. Klingt hart, ist aber der einzige Weg genau das zu lernen, was die IT Fachmäner lernen. Aber bitte nicht vergessen das gute Stück vorher abzuschalten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iMeister © 2016 Frontier Theme