Handytarife mit Handy – Deals und Angebote

Handytarife mit Handy - Deals und Angebote

Rufnummernmitnahme, attraktive Tarife und eine rasante technologische Entwicklung bei den Handys macht einen regelmäßigen Tarifwechsel fast schon zu einem Muss. Der Wechsel des Anbieters kann, dank verschiedener Deals, recht lohnend sein.

Handytarife mit Handy

Es ist nicht leicht, den passenden Tarif für den eigenen Gebrauch zu finden. Sieht man sich das heutige Nutzerverhalten an, dann scheint es unglaublich, dass Handys eigentlich dazu erfunden wurden, um zu telefonieren. Sprachtelefonie ist weitgehend in den Hintergrund getreten. Viele Menschen geben bei Befragungen an, dass sie es als unhöflich empfinden, angerufen zu werden. Wir kommunizieren in erster Linie schriftlich. Was vor einigen Jahren noch das SMS war, ist heute Whatsapp, der Facebook-Messenger, Twitter, Snapchat und andere soziale Medien. Wir teilen unsere Gedanken und Erlebnisse nicht mehr mit einzelnen Personen, sondern der ganzen Welt. Einen Tarif mit Telefonflat findet man heute recht leicht. Ein Allnet-Flat Tarif ermöglicht das unbeschränkt kostenlose Telefonieren in alle Netze in Deutschland. Auch eine SMS-Flat ist oft enthalten. Aber Telefon- und SMS-Kosten sind heute nebensächlich. Was zählt ist die Datenübertragung.

Erst 2,dann 3, jetzt 4G

Seit es Smartphones gibt werden auch Daten übertragen. Edge, GPRS, UMTS und jetzt LTE sind die Standards, mit denen die Daten übertragen werden. In den meisten Tarifen ist heute LTE enthalten. Damit ist, theoretisch, die aktuell höchste Datenübertragungsrate inkludiert. LTE setzt in Sachen Bandbreite neue Maßstäbe. Bis zu 1,2 Gigabit in der Sekunde kann man mit LTE Advanced übermitteln. Spielt Geld keine Rolle, dann ist die Entscheidung für einen Handytarif ganz einfach. Nur drei Anbieter betreiben ein eigenes Netz in Deutschland. O2, Vodafone und die Telekom. Bei diesen drei bekommt man die höchste Bandbreite. Vodafone verspricht bis zu 500 MBit/S, die Telekom 250 MBit/S und Vodafone 225 MBit/S. Dabei muss man zusätzlich den Netzausbau überprüfen. Normalerweise ist die maximale Bandbreite nur in Ballungszentren verfügbar. Wohnt man in einer weniger dicht besiedelten Gegend erreicht man auch mit dem teuersten Tarif nicht die Maximalgeschwindigkeit. In jedem Fall lohnt sich auch der Vergleich der LTE Tarife vom Handydisconter.

Handytarife mit Handy - Deals und Angebote
Das Smartphone wird zum Tor zur Welt. Dank moderner Funkstandards ist die Bandbreite höher, als bei vielen Heim-PCs

Discounter

Sogenannte Discounter nutzen eines der drei Netze in Deutschland. Sie bezahlen günstige Tarife für die Nutzung und geben diese auch, mit einem entsprechenden Aufschlag, an ihre Kunden weiter. Man kann mit den Handydiscountern also vergleichsweise günstig die verschiedenen Netze nutzen. Im Bereich der Telefonie und bei den SMS bekommt man tatsächlich dieselbe Leistung, wie bei Telekom, Vodafone und O2. Bei der Datenübertragung gibt es Abstriche. Über einen LTE Tarif vom Handydiscounter hat man meist nicht die vollen Bandbreite zur Verfügung. Je nach Tarif muss man sich mit 20, 30, oder 50 MBit/S begnügen. Allerdings ist das auf jeden Fall für alle Anwendungen ausreichend. Ist man außerhalb der Ballungsräume unterwegs, gibt es ohnehin nicht mehr Bandbreite und auch Streaming ist mit 20 MBit/s durchaus ein Vergnügen.

Günstige Preise

Oft lassen wir uns als Konsumenten von verschiedenen Leistungsparametern verleiten, ein teureres Produkt zu kaufen. Auch der Smartphone-Tarif ist dabei keine Ausnahme. 500 MBit/S im LTE-Tarif wirken beeindruckend. Blickt man ein wenig hinter die Kulissen, dann wird schnell klar, dass das Maximalwerte sind, die nur unter idealen Bedingungen erreicht werden. Ob man die Bandbreite auch ausnutzen kann ist eine Frage. Eine andere Frage ist, ob sich damit ein höherer Preis rechtfertigen lässt. Selbst datenintensive Anwendungen können problemlos mit einem Bruchteil der maximalen Datenübertragungsrate ausgeführt werden. Die maximale Bandbreite ist bei der Tarifauswahl nicht ausschlaggebend. Die wichtigen Fragen sind:

  • Welches Netz wird verwendet? – Netzabdeckung gegeben?
  • monatlicher Preis?
  • Welches Datenvolumen ist enthalten?
  • Kosten für Telefonie/SMS?
  • Smartphone enthalten?

Der richtige Tarif

Welches Netz?

Je nachdem, wo man das Handy hauptsächlich nützt, ist der Netzausbau der verschiedenen Netze unterschiedlich. Will man Freude am neuen Tarif haben muss das Netz daheim, oder am Arbeitsplatz gut ausgebaut und stabil sein. Eine Umfrage bei Nachbarn und Kollegen macht hier Sinn. Gibt es schlechte Erfahrungen mit Anbietern? Sind mehrere Netze gleichwertig kann es sinnvoll sein, das Netz zu wählen, in dem die meisten Freunde und Gesprächspartner sind. Netzintern sind Telefonate meist billiger. Hat man das passende Netz gefunden sucht man passende Anbieter, die dieses Netz nutzen.

Wie hoch ist der Preis?

Natürlich ist auch der Preis ausschlaggebend. Sich hier ein Limit zu setzen ist sinnvoll. Auch wenn das Angebot verlockend ist bezahlt man oft für Leistung die man nicht braucht. Eine Allnet-Flat bei der Telefonie nützt nur Vieltelefonieren etwas. So können alle Optionen genau geprüft und Geld gespart werden.

Wieviel Datenvolumen?

Eine der Optionen ist das Datenvolumen, das im Tarif inkludiert ist. Ein Blick auf die Abrechnung der letzten Monate, oder der Check der Statistik am Smartphone, oder beim Provider, zeigt, wie hoch das aktuelle Datenvolumen ist. Auch wenn man in einzlenen Monaten viele Daten überträgt muss nicht der Tarif gewählt werden, der das Maximum abdeckt. Weiß man, wie teuer ein zusätzliches Megabyte ist, kann man leicht berechnen, ob ein kleineres Datenpaket und die Aufzahlung in den starken Monaten günstiger ist, als das größere Datenpaket. Auch die Option ein Datenpaket nachzukaufen, wenn man das Limit erreicht hat ist zu überlegen. Genauso gibt es Anbieter, die die Geschwindigkeit drosseln, wenn das Limit erreicht ist und keine Mehrkosten verrechnen. Eine Frage sind auch die Kosten und Inklusivleistungen für Datenroaming.

Telefoniekosten?

Wer häufig telefoniert und dabei auch in andere Netze, ins Festnetz, oder ins Ausland telefoniert, sollte die enthaltenen Freiminuten prüfen. Auch die Tarife, inklusive Roamingkosten sind interessant. Auch bei der Telefonie und den SMS lohnt sich eine Durchsicht der letzten Abrechnungen. Oft telefoniert man wesentlich mehr, als man selbst glaubt.

Smartphone enthalten?

Meist wechselt man den Tarif wegen interessanter Handydeals. Das alte Smartphone hat ausgedient und ein Neues muss her. Die Anbieter wissen das und haben spezielle Angebote inklusive Smartphone.

Handytarife mit Handy - Deals und Angebote auf imeister.de
Soziale Netze sind weit verbreitet und ein Teil unseres Soziallebens geworden. Ohne Datenübertragung läuft hier nichts.

Smartphone Deals

Handytarife werden häufig auch zusammen mit einem Handy angeboten. Der Hintergedanke der Netzbetreiber ist klar. Das alte Handy ist nach 2, maximal 3 Jahren kaum noch zu verwenden. Gebrauchsspuren und Abnützung schränken den Komfort ein und aktuellere Geräte bieten mehr Möglichkeiten, größere Displays und neueste Technologie. Wer sich nach einem neuen Smartphone umsieht stößt daher schnell auf die Angebote für Neukunden. Wechselt man den Anbieter wird man in vielen Tarifmodellen mit einem günstigen Preis für das neue Handy belohnt. Auch hier lohnt sich aber eine genaue Rechnung und ein Vergleich.

Preis über die Laufzeit

Verträge, bei denen man ein vergünstigtes Smartphone erhält, haben immer eine Mindestlaufzeit. 24 Monate, also 2 Jahre ist hier eine übliche Dauer. Der Tarif mit dem Smartphone ist teurer, als der Sim alleine. Zwar ist das Handy günstiger, als wenn man es frei kauft, aber die höheren monatlichen Kosten summieren sich. Will man die Kosten vergleichen muss man die tatsächlichen Kosten, also die Differenz im Tarif über die gesamte Laufzeit zum günstigen Smartphone-Preis addieren.

(monatl. Kosten Smartphonetarif – monatl. Kosten SIM only) x Laufzeit

+ Preis für das Smartphone

Berechnung des Smartphonepreises über die Vertragslaufzeit

Rechnen und sparen

Tatsächlich kann man bei einem günstigen Tarifangebot mit Smartphone sparen. Liegt der Tarif bei 30€ monatlich und findet man einen gleichwertigen Vertrag ohne Smartphone für 10€ dann kann man pro Monat 20€ sparen. Über die Laufzeit von 24 Monaten bedeutet das Mehrkosten von 480€. Kostet das reduzierte Smartphone 400€, dann sind das in diesem Beispiel, effektive Kosten von 880€ für das Handy. Je nach Modell kann das durchaus ein echter Deal sein. Allerdings läuft der Vertrag auch nach der Mindestlaufzeit weiter, wenn man ihn nicht kündigt. Will man noch mehr Geld sparen, dann kann man nach Ablauf der Frist auf einen günstigeren Vertrag beim selben Anbieter umsteigen, oder wieder ein neues Smartphone anschaffen.

Updated: 22. Februar 2019 — 22:48

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.