Das Google Ranking verbessern

Das Google Ranking verbessern auf imeister.deSuchmaschinen gibt es viele? Nein, es gibt eigentlich nur eine einzige. Google bedient etwas 95% der Suchanfragen. Will man, dass die eigene Website auch geklickt wird, dann muss man Zeit, Energie und Geld investieren und das Google Ranking verbessern.

Faule User

Ganze 30% der User klicken bei Google auf das erste Ergebnis. 14% auf den Zweitplatzierten und weiter 10% auf den dritten Eintrag. Zwar gibt es Suchbegriffe für die angeblich hunderttausende Ergebnisse gefunden werden, aber kaum ein User schafft es auf die zweiter Ergebnisseite. Die Plätze 1-10, die in den organischen Suchergebnissen aufscheinen sind also hart umkämpft. Wer es sich leisten kann schickt eine professionelle SEO Agentur ins Rennen um das Google Ranking verbessern zu können. Solche Profis wissen, wie man Google eine Website schmackhaft macht.

Das Google Ranking verbessern auf imeister.de

Danke Google

Im Prinzip steckt hinter der Suchmaschine ein geheimer Algorithmus. Wir suchen nach einer Information und in windeseile werden Suchergebnisse zusammengestellt. Abgesehen von der imensen Rechenleistung, die erforderlich ist um 95% aller Internetuser sämtliche Fragen zu beantworten, ist auch eine ausgeklügelte Programmlogik erforderlich. Dabei hat Google ein erklärtes Ziel. Die Macher der Suchmaschine haben es sich zur Aufgabe gemacht, jedem User das optimale Ergebnis zu bringen. Ein schönes Ziel aus Sicht des Users.

Wie funktioniert Google

Damit Google beurteilen kann, welche Websites die besten sind, die angezeigt werden können, muss es theoretisch alle Websites kennen. Mehr als 131 Millionen .com-Domains gibt es weltweit. Dagegen wirken die 16,3 Millionen .de-Domains vergleichsweise überschaubar. Geht es aber darum all diese Domains mit allen Unterseiten und inklusive aller Bilder und Videos zu kennen und in einer Datenbank zu speichern, dann ist das auch eine ganze Menge. Google schickt deswegen sogenannte Bots, automatische Programme, die Websites aufrufen und die Daten die sie finden speichern und analysieren, auf die Reise. Diese Bots erkennen automatisch um was es auf der Website geht.

Relevanz

Ab diesem Zeitpunkt wird es fast schon esoterisch. Google gibt natürlich sehr wenig darüber preis, nach welchen Kriterien eine Website bewertet wird. Es gibt allerdings eine Reihe von Hinweisen und zahlreiche Organisationen, die durch Versuche und Tests dem Algorithmus auf der Spur sind. War es zu Beginn des Internets noch ausreichend am Ende des eigentlichen Inhalts hundertmal den Suchbegriff anzuführen, so ist das heute für Google kein Argument mehr. Ein Websitebetreiber, der damit sein Google Ranking verbessern will, wird nicht weit kommen.

Das Google Ranking verbessern auf imeister.de

Tricks

Es gilt also, die Inhalte so zu gestalten, dass der Google-Bot auch erkennt um was es geht. Glaubt man Google, dann ist es die beste Idee, immer den User vor Augen zu haben. Schafft man mit den Inhalten auf seiner Website einen sogenannten Mehrwert für den User, dann findet das der Bot besonders gut. Unter dem Begriff Keyword-Dichte versucht man, die Suchbegriffe, die interessant sind, zu verwenden und den eigenen Text möglichst relevant für das Thema zu gestalten.

Links

Damit eine Website bei Google hohes Ansehen genießt ist es auch wichtig, dass andere Websites Links setzen. Ist ein Inhalt so relevant, dass andere Seitenbetreiber darauf referenzieren, dann ist das ein Zeichen dafür, dass die Inhalte auch dem User gefallen werden. Also wertet Google die Seiten mit Links besser, als die Seiten ohne Links. Allerdings ist es auch wichtig woher die Links stammen. Beschäftigen sich die Seiten, von denen die Verweise stammen, auch mit demselben Thema, oder geht es dort eigentlich um etwas völlig anderes? Setzen alle Seiten, die Armbanduhren behandeln einen Link zu einer einzigen Seite, dann muss der Inhalt dort sehr relevant sein. Sucht man dann nach dem Suchbegriff Armbanduhren, dann wird diese Seite wahrscheinlich als erstes erscheinen.

Jedem das Seine

Soviel zu den positiven Seiten von Google. Durch die marktbeherrschende Stellung hat Google die Entscheidunggewalt darüber, welche Websites gesehen werden und welche nicht. Mit dieser Macht kann man Meinungen bilden und Wahlen beeinflussen. Außerdem steckt hinter manchen Suchbegriffen sehr viel Geld. Geht es darum, ein hochpreisiges Produkt an den Mann zu bringen, dann kann ein Abrutschen von Platz 1 auf Platz 2 in den Suchergebnissen den Umsatz halbieren. Viel Macht, die der Konzern ohne unser Wissen jederzeit einsetzen könnte. Beispielsweise bekommt jeder Anwender ein maßgeschneidertes Suchergebnis. Die Seiten passen zu den persönlichen Vorlieben und den letzten Suchen. Auch welche Seiten man besucht hat, weiß Google und lässt das in das Zusammenstellen der Ergebnisse einfließen.

Google Ranking verbessern

Abseits von der Kritik bleibt die Platzierung in den Suchergebnissen für viele Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Unter dem Schlagwort SEO werden daher Techniken angewandt, die das Google Ranking verbessern und die Website nach oben bringen. Agenturen bieten umfangreiche Dienstleistungspakete an um die gewünschten Ergebnisse zu erreichen und für jeden Webseitenbetreiber spielt die Suchmaschinenoptimierung eine mehr, oder weniger große Rolle.

1 Comment

Add a Comment
  1. Ich finde den Artikel sehr gut. Es wird einfach und simpel erklärt wie den eine Suchmaschine wie Google so funktioniert. Das ist auch für mich als Neuling in dem Bereich verständlich. Ich will meinen eigenen Fotoblog nach vorn bringen. Es geht mir nicht darum Feld zuverdienen, sondern eher um auch erstmal Feedback zu erhalten und Geschichten um die Bilder zu erzählen. Das finde ich sehr spannend. Ich habe mich zum Thema SEO und Google schon belesen. Auch diesen Artikel https://www.onlinesolutionsgroup.de/blog/seo-guide/ fand ich sehr gut. Er geht aber schon tiefer in die Materie. Aber mein Verständnis wächst mehr und mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iMeister © 2016 Frontier Theme