Kategorie: Sound

Teufel Aureol Fidelity Titan – Teuflisches Klangerlebnis

Teufel Aureol Fidelity Review

Teufel ist eine bekannte Marke in Sachen Surround-Sound und der „kleinegroße“ Konkurrent für den großen Namen Bose. Der große Unterschied zwischen beiden ist nicht etwa die Qualität sondern der Preis. Teufel hat sich den Ruf gemacht im Preisleistungsverhältnis top zu sein, Bose, ja Bose hat den Namen.

Wie es an der Kopfhörer-Front ausschaut wollte ich einmal testen und habe mir dafür das derzeitige Spitzenmodell von Teufel geordert die auf den Namen Aureol Fidelity hören und einfache in Ears sind – ohne Bedienelement oder Headsetfunktion – und mit 100 Euro auf die Brieftasche schlagen.

Erster Eindruck/Design…

Testbericht: RHA MA450i – Alu-Kopfhörer mit Geräuschreduzierung

RHA In Ear TestberichtIch habe ja für diesen Blog schon viele Kopfhörer getestet, meist in der Preisklasse 100 Euro und weit aufwärts, denn wer gerne und lautMusik hört, der gibt sich nicht mit irgendeinem billig kram ab oder gar mit den originalen von Apple selbst. Nein, der Sound muss klar und kräftig sein, die Kopfhörer müssen auch über Stunden einen angenehmen Sitz bieten und qualitativ nicht nach ein paar Wochen das Zeitliche segnen.

Vor kurzem bin ich dann mal einen Schritt zurück und ließ mir ein paar In Ears für 50 Euro zukommen. Ich war erstaunt nach dem Erhalt des Paketes, denn allein die Verpackung war schon recht edel, ähnlich wie bei Bose oder Sennheiser auch.

Es handelte sich um die RHA MA450i In Ears welche nur in Groß Britannien zu erhalten sind. Die In Ears versprechen neben einem zeitlosen Design und großer Klangqualität auch eine spezielle Stoffummantelung dass das Kabel vor Kabelbruch und dem üblichen Verheddern bewahren soll. Zudem werden durch die speziellen „dual density“-Ohrpolster Außengeräusche auf ein absolutes Minimum reduziert. Und das Ganze für unschlagbare 49,95 Euro. Na schauen wir mal.

Testbericht: Bose QuietComfort® 3 – Die kleine eigene Idylle

Mein „Spieltrieb“ hat mich mal wieder davon überzeugt, etwas neues auszuprobieren in Sachen mobiles Musikhören.

Kopfhörer gibt es ja wie Sand am Meer, verschiedene Modelle von Sennheiser (PX 210BT, CX880i) und Bose (MIE2i, OE2i) habe ich bereits getestet und muss sagen, dass die Lösungen von Bose ganz klar das Rennen gemacht haben.

61coPeBS0+L._AA1200_.jpg

Aber es geht ja noch einen Schritt besser. Die Noise Cancelling bzw. Noise Guard Funktion hat es mir nun angetan.

Da ich in Sachen Sound nicht mehr zu Sennheiser tendiere habe ich mich an die Bose QueitComfort 3 (Amazon-Link) gewagt und im Laden einmal testgehört.

Erstaunlich, die Kopfhörer machen wirklich Spaß und der Sound ist wie gewohnt fantastisch. Bei einem Preis von 350 Euro ist man aber nicht so entscheidungsfreudig aber was solls, man lebt ja nur einmal.

Bose SoundDock® – So klein, so fein!

Bose SounddockVor einiger Zeit bin ich mit den mobilen Kopfhörern von Sennheiser nach Bose geswicht und habe diesen Schritt nicht bereut.

Nun war ich auf der Suche nach einer kleinen Soundanlage, die meine Wohnung mit gutem Klang erfüllen sollte, am besten eine Dock für das iPhone, die klein und ohne großes Kabelgedöhns daher kommt, die man eventuell auch mal mit raus auf den Balkon nehmen kann – bei dem schönen Wetter und dem langsam kommenden Sommer sehr wichtig 🙂

Fündig wurde ich bei Amazon. Bose ist bekannt für genialen Klang, durch meine In Ears ist mir dieser schon sehr gut bekannt – es ist immer wieder erstaunlich was aus diesen kleinen Teilen rauskommt.

Testbericht: Musikgenuss neu definiert – Bose® MIE2i

Bose Kopfhörer

Musikgenuss neu definiert – Bose® MIE2i

Letzte Woche habe ich ein sehnsüchtig erwartetes Paket erhalten mit den Bose MIE2i (Amazon-Link) In Ear Kopfhörern.

Zugegeben, vor kurzem erst habe ich meine Sennheiser CX880i wieder verkauft und mir stattdessen die Sennheiser MM400 Bluetooth-Kopfhörer zugelegt, da mir die Kabel ziemlich auf die Nerven gingen. Mit diesen war ich auch sehr zufrieden, waren aber für unterwegs eher etwas unpraktisch und da schaute ich erneut nach In Ears.

Sennheiser ist schon sehr gut, doch diesmal wollte ich mal eine Lösung von Bose ausprobieren, welche ja für High End Sound im Auto oder daheim bekannt sind – ob das auch bei den Kopfhörern der Fall ist, mal schauen.

Sennheiser PX 210 BT – Die kabellose Freiheit

Sennheiser PX 210 BT Immer irgendwie im Weg, durcheinander und bewegt man sich zieht man die Hörer aus dem Ohr, ziemlich unschön - gerade beim putzen :)<p>Aufgrund dessen habe ich mich nun einmal an Bluetooth-Kopfhörer gewagt. Große Vorurteil: Schlechte Soundqualität, kurze Akku-Lebensdauer usw...</p><p>Bei meinen Recherchen durch Amazon bin ich bei einigen Sennheisern hängengeblieben und habe mich letztenendes für die PX 210 BT entschieden. Warum? Das Preis-Leistungsverhältnis stimmte und Schnickschnack wie Noise Guard oder Touch Trough-Funktionen benötige ich nicht.</p><p>Sennheiser PX 210 BT

So toll InEars auch sein mögen, etwas stört wohl jeden: Die Kabel!

Immer irgendwie im Weg, durcheinander und bewegt man sich zieht man die Hörer aus dem Ohr, ziemlich unschön – gerade beim putzen 🙂

Aufgrund dessen habe ich mich nun einmal an Bluetooth-Kopfhörer gewagt. Große Vorurteil: Schlechte Soundqualität, kurze Akku-Lebensdauer usw…

Bei meinen Recherchen durch Amazon bin ich bei einigen Sennheisern hängengeblieben und habe mich letzten Endes für die PX 210 BT entschieden.

Warum? Das Preis-Leistungsverhältnis stimmte und Schnickschnack wie Noise Guard oder Touch Trough-Funktionen benötige ich nicht.

Die Sennheiser PX 210 BT kosten bei Amazon knapp 136 Euro – also nicht ganz billig – was man allerdings geliefert bekommt rechtfertig den hohen Preis auf jeden Fall.

iMeister © 2016 Frontier Theme