Pokamax – Postkarten mit dem iPhone

Es gibt einige Apps um Postkarten zu versenden. Mitunter kann man diese teilen über Facebook, Twitter, mail und natürlich auch auf dem ganz normalem Postwege.

Bislang, finde ich, ist der Dienst etwas teuer – ca. 1,90 Euro für eine Karte – und irgendwie ist es doch out, so was zu versenden.

Trotzdem habe ich mir das kostenlose App Pokamax (iTunes-Link) einmal angeschaut und mit einem Gutschein auch praktisch getestet.

Nachdem die App auf dem iPhone installiert ist gibt es eigentlich nur drei Schritte die man tun muss.

Als erstes wählt man aus seiner Gallerie ein Bild aus, oder schießt schnell noch eins mit der Kamera.

PokaMax

Danach kann man die Postkarte von hinten befüllen mit einem beliebigen Text und natürlich der Adresse des Empfängers.

Ich habe einfach meiner Freundin eine Karte gesendet, das hat den Vorteil, dass sie sich freuen kann und ich sehe ob es funktioniert 🙂 Clever, oder?

PokaMax

Im letzten Schritt geht´s dann zur Bezahlung über. Hier kann man – sofern vorhanden – einen Gutscheincode eingeben oder Guthaben kaufen (1,90 Euro pro Karte). Zahlen kann man per Rechnung oder Bankeinzug, warum kein PayPal?

Nun gut, ist man in der Lage eine Karte versenden zu können, gibt man noch das gewünschte Datum an, an der die Karte losgeschickt werden soll und fertig!

Nun scheiden sich die Geister. Viele berichten, dass die Karten niemals ankommen oder erst sehr verzögert.

Ich habe meine Karte an einem Dienstag versenden lassen und normalerweise sollte diese am nächsten Tage ankommen. Postkarten haben bei der Post aber nun nicht DIE Priorität, so dass es schonmal ein paar Tage dauern kann.

Somit machte ich mir für den Mittwoch keinerlei Hoffnung ABER am Donnerstag kam die Karten dann an.

Zeitlich finde ich das in Ordnung.

Die Karte an sich sieht einer „normalen“ Postkarte sehr ähnlich. Die Qualität des Bildes ist gut und die Rückseite sieht auch sehr normal aus, nur was natürlich etwas aus der Reihe fällt ist, dass der Text nicht per Hand (na klar) sondern per Maschine geschrieben ist.

Das ist ja auch absolut klar!

PokaMax Postkarten

FAZIT: Ganz klar Daumen hoch, der Dienst funktioniert einwandfrei, die Anwendung ist leicht zu bedienen. Negativ sind natürlich die hohen Kosten (1,90 Euro) sowie das unpersönliche (was ja eine Postkarte nun eigentlich nicht sein sollte).

Dennoch für unterwegs für Spielverliebte eine schöne Sache, der Empfänger weiß dass man an ihn gedacht hat und man selbst erspart sich das suchen nach einer passenden Karte und einer Postfiliale.

Updated: 4. November 2009 — 10:03

2 Comments

Add a Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iMeister © 2016 Frontier Theme