Blogartikel diktieren mit Google Now

Screenshot WordPress AppManchmal kann es einen Grund dafür geben, dass man einen Artikel per Smartphone schreibt. Dies könnte zum Beispiel dann der Fall sein, wenn der Computer kaputt ist oder die internetverbindung nicht funktioniert. Oder man ist einfach zu faul den Artikel zu tippen. Dann hilft die WordPress App und Google Now.Was benötigt man hierfür?

Hierzu benötigt man zwei Dinge:

Erstens: Die kostenlose WordPress App aus dem Play Store. Zweitens: Ein Smartphone auf dem Google Now verfügbar ist.

Zunächst muss in der WordPress App der Blog eingerichtet werden. Klicken Sie hierzu auf “Blog hinzufügen” und geben die Domain, den Benutzernamen und das Passwort ein. Dann drücken Sie erneut auf das Pluszeichen und fügen einen neuen Beitrag ein. Zuerst empfiehlt es sich die Schlagwörter, die Kategorien und den Veröffentlichungszeitpunkt auszuwählen.

Beitrag diktieren

Hiernach klicken Sie auf das Feld in dem Titel steht. Es öffnet sich Ihre Tastatur. Halten Sie nun die Taste links neben der Leertaste so lange gedrückt bis sie das Mikrofon erkennen. Drücken Sie nun auf das Mikrofon und sprechen den Text auf. Dasselbe tun sie dann im Feld Beitrag.

Wenn Sie mit dem Artikel fertig sind, klicken Sie rechts oben auf das kleine Dreieck. Der Artikel wird dann umgehend veröffentlicht oder zum ausgewählten Zeitpunkt Es empfiehlt sich jedoch, den Text nicht ohne einmal Korrektur gelesen zu haben, zu veröffentlichen.

Fazit

Dieser Artikel wurde mit Hilfe von Google Now und der WordPress App geschrieben. Leider habe ich noch nicht den Dreh raus, wie man einen Punkt am Ende eines Satzes setzt. Also tue ich es manuell und verzichte auch weitestgehend auf Nebensätze (um kein Komma setzen zu müssen). Überarbeiten musste ich den Text dennoch.

Daher eignet sich im Moment das Diktieren eines Blogartikels mehr um nicht viel tippen zu müssen. Diese Form des Schreibens ist auch für Menschen gut geeignet, die nicht so gut beim Tippen sind oder eine Behinderung haben.

2 Comments

Add a Comment
  1. Ach also es scheint ja schon sehr nützlich zu sein! Musstest du denn viel nacharbeiten oder gings?

    1. Es geht, wenn du langsam diktierst und klar die Worte aussprichst. Je undeutlicher deine Aussprache, desto fehlerhafter der Text.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iMeister © 2016 Frontier Theme