Apple MobileMe – zweite Eindrücke

Ich habe heute Vormittag schon über erste Eindrücke von MobileMe berichtet, nun möchte ich ein paar weitere davon unbedingt noch loswerden.

MobileMe Mail-Adresse

Zum ersten, leider wurde die @me.com Adresse bei mir nicht automatisch eingerichtet, daher tat ich dies selber. Das tolle an der MobileMe-Adresse ist, dass die Mails per Push just in time zugestellt werden. Aber wozu brauche ich das nun auf dem Laptop, wo der Aktualisierungsrhytmus bei mir jede Minute ist?

Darüber habe ich auch gegrübelt und ich sah in der Adresse nun vorerst keine Verwendung. Etwas später probierte ich jedoch etwas aus; Mich störte es schon immer sämtliche E-Mails auf dem iPhone zu bekommen um nichts wichtiges zu verpassen.

Das habe ich nun geändert und zwar habe ich die MobileMe-Adresse in Mail deaktiviert und eine Weiterleitung meiner Mails aus allen Postfächern auf die MM-Adresse gesetzt, aber nur die mit hoher Priorität, also „!!“.

Der Vorteil, ich bekomme jetzt nur noch die wirklich wichtigen Mails auf mein iPhone und das in Sekundenschnelle.

iDisk

iDisk eignet sich besonders toll für On-the-Way-Backups. Mir ist es schonmal passiert, dass ich ein Wochenende auswärts unterwegs war und plötzlich irgendwelche Daten gelöscht oder etwas fehlte oder sonst was und die Backup-Festplatte lag natürlich zu Hause. Am schlimmsten traf es mich mal, als durch einen dummen Zufall alle FTP-Verbindungen gelöscht wurden und ein Problem auf der Arbeit auftrat. Mir waren natürlich die Hände gebunden und musste mir die Daten erstmal per Mail besorgen…

Das kann mit Onlinebackups natürlich nicht passieren. Ich sichere z.B. zur Zeit mit meinem Testkonto bei MobileMe die Benutzereinstellungen um iCal, Adressbuch, FTP-Konten (!!!) und ein paar kleinerer Sachen (im Testmodus ist das Backup auf 100MB beschränkt).

Fazit dazu ist, dass Online-Backups über iDisk die erste wirklich brauchbare Sache in dem Bereich ist.

So mal schauen was ich noch schönes rausfinden kann. Was mich noch interessiert ist, wie ich den Public Ordner an Freunde verteilen kann, damit diese dort auch Dinge hochladen können. In den Einstellungen habe ich ein Passwort gesetzt nur fragt er mich bei Aufruf des Ordners immer meine Login-Daten von MobileMe ab… die Daten kann ich natürlich nicht verteilen… kann mir jemand helfen?

Updated: 30. Juli 2009 — 18:42

1 Comment

Add a Comment
  1. Hallöle,
    iDisk ist super, aber lahm. Versuch mal die Dropbox (www.getdropbox.com)… 2GB frei, auch in Mac OS X (oder auch Windoofs) integrierbar, optimierte iPhone Seite und man kann gelöschte Dateien wiederherstellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iMeister © 2016 Frontier Theme