Vom Verstossenen zum Trendvorgeber!?

Von Sven- Markus Meister

Es mag dem einen oder anderen bereits aufgefallen sein, vielleicht auch nicht. Ich persönlich finden den neuen Trend, das tragen eines „Pali Tuchs“ als Mode völlig daneben. Vor ca. 2 Jahren waren es noch die Punks, die zum größten Teil dieses Kleidungsstück trugen um damit negativ aufzufallen.

Warum negativ auffallen wegen eines Kleidungsstückes? Im ersten Sinne, natürlich, Kleider machen Leute, zum anderen aber auch wegen der doch recht deutlichen Geschichte dieses Tuches; den geschichtlichen Hintergrund findet ihr auf meiner alten Homepage unter dem link zum Palituch.

Warum also konnte sich solch ein Kleidungsstück in sämtlichen Modetrends des letzten und diesen Jahres festsetzen? Geht den meisten Menschen doch Aussehen vor Verstand? Ich finde langsam dem ist so.

Wenn ich abends eine junge Frau in die Disco gehen sehe mit einem solchen Tuch frage ich mich doch immer, warum trägt die so etwas? Tagsüber macht sie sich mit ihren Freundinnen über die Emos, und hier auch vor allem über deren Aussehen lustig und ein paar Minuten später bindet sie sich ein Kleidungsstück um, welches genau diese Personen, über die sich sich lustig gemacht hat, als eigene Mode gefunden haben.

Dem Trend schließen sich, so wie ich das beobachtet habe, auch immer mehr andere Teile an, die sonst als Kleidung eines Punks von jedem Jugendlichen und jungem Erwachsenen abgelehnt wurden. Hierbei denke ich vor allem noch an Kleidung mit Tötenköpfen, Nietengürtel und Chucks.

Fazit:

Jungs und Mädels der Mode- und Markenwelt: Nicht erst lachen und dann benutzen. Bleibt bei eurer eigenen Mode und lasst vielleicht ein wenig neben „fetten“ Autos und „teuren“ Schuhen mal eure eigene Kreativität spielen und entwickelt was vernünftiges zum anziehen für euch 🙂

Updated: 2. April 2008 — 22:33

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iMeister © 2016 Frontier Theme