Regelmäßiger Handytausch – Vor- und Nachteile

Regelmäßiger Handytausch - Vor- und Nachteile aquf imeister.deDas Smartphone hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Früher einmal als tragbare Telefonzelle konzipiert und auch in Funktionsumfang und Gewicht durchaus vergleichbar, ist das Smartphon heute oft der Lebensmittelpunkt. Der Handytausch ist eine Selbstverständlichkeit geworden. Wie oft macht es aber Sinn, das Smartphone auszutauschen?

Statussymbol

Das Mobiltelefon hat heute viele Rollen in unserem Leben. Vom Wecker über den Kalender und das kleine schwarze Buch bis zur Kommunikationszentrale spielt es eine wichtige Rolle. Als ständiger Begleiter sorgt es für Errecihbarkeit und die Verfügbarkeit von Internet und gespeicherten Daten. Es liefert Antwort auf alle Fragen und meldet sich auch proaktiv, wenn eine Erinnerung fällig ist. Nicht zuletzt ist das Smartphone aber auch ein Statussymbol. Die Anschaffungskosten und das Baujahr eines solchen kleinen Telefons erkennen die meisten Menschen. Legt man das iPhone X auf den Tisch, dann sagt das einiges über den Besitzer aus. Dagegen zeigt ein älteres und kleineres Smartphone, oder ein günstiges Modell, dass es scheinbar an Geld mangelt.

 

Digitales Leben

Eng getaktet findet unser Leben, getrieben von Terminen, Emails, Whatsapp-Nachrichten und anderen Nachrichten statt. In erster Linie ist es das Handy, das uns bewegt, uns Informationen und Erinnerungen liefert und unser Leben organisiert. Parallel zur Bedeutung, die das Smartphone erlangt, wird auch die Entwicklung vorangetrieben. Prozessoren und Arbeitsspeicher, die manchen PC blass werden lassen, Kameras, die mittlerweile Digitalkameras fast vom Markt verdrängt haben, ein mehr als adäquater Ersatz für MP3-Player, Displays, die noch vor ein paar Monaten undenkbar waren und Software, die die Möglichkeiten der aktuellen Hardware bis an die Grenzen aureizt. Schnell ist man mit einem alten Smartphone nicht mehr auf dem Stand der Technik. Die Folgen sind vielfältig. Ob man sie verschmerzen kann, oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Handytausch

Kaum hat man ein neues Smartphone ausgepackt und in Betrieb genommen, kaum hat man alle Einstellungen nachgezogen und alles so individualisert, wie man es gerne hätte, so stellt sich auch schon wieder der Wunsch nach einem Handytausch ein. Das Smartphone regelmäßig zu tauschen ist grundsätzlich eine ausgezeichnete Idee. Das Smartphone ist heute ein Arbeitsgerät. Man liest auf den Display, tippt auf der virtuellen Tastatur, hört Musik und nutzt die Internetanbindung. All diese, regelmäßig verwendeten Komponenten entwickeln sich rasant weiter. Displays, die immer bessere und angenehmere Bilder liefern sind von Generation zu Generation verfügbar. Vor Allem aber sind die Kommunikationsbausteine nach einem Handytausch immer auf dem letzten Stand.Regelmäßiger Handytausch - Vor- und Nachteile aquf imeister.de

Teurer Spaß

Natürlich kostet ein neues Mobiltelefon auch Geld und je nach Smartphone, das man auswählt, kann so ein Handytausch ein großes Loch ins Haushaltsbudget reißen. Spezielle Anbieter können hier Abhilfe schaffen. Bei Smartphone only bezahlt man für sein Smartphone eine monatliche Rate. Schafft man ein neues iPhone X an, dann muss man nicht sofort die knapp 1.300€ bezahlen, sondern bekommt das Smartphone für etwas über 50€ monatlich. Zusätzlich kann man sich dabei bereits nach 12 Monaten für einen Handytausch entscheiden und das alte Smartphone gegen ein neues austauschen.

Philosophische Frage

Tatsächlich ist der regelmäßige Handytausch eine philosophische Frage. So wie es Menschen gibt, die regelmäßig ein neues Auto anschaffen und andere, die über Jahrzehnte mit einer alten Rostlaube durch die Gegend kutschieren, gibt es auch beim Smartphone zwei Typen. Die einen achten immer darauf, das neueste und aktuelleste Smartphone zu besitzen, andere verwenden ein altes Modell trotz defektem Akku, Displayschaden und anderen Gebrauchsspuren solange es irgendwie geht. Auch wenn es durchaus ein gangbarer Weg ist, ein Smartphone bis zur letzten Minute seiner Lebensdauer im Einsatz zu behalten, spricht viel für einen regelmäßigen Handytausch.

Pro und Contra

Ein Handytausch nach einem Jahr hat sehr viele Vorteile. Man kann auf die neueste Technologie bauen und aktuelle technische Möglichkeiten nutzen. Ein aktuelles Smartphone ist allerdings nicht billig und auch in der Miet-, oder Teilzahlungsvariante, belastet es den Geldbeutel empfindlich. Dem gegenüber steht das alte Smartphone, das treu seinen Dienst verrichtet. Weniger Bandbreite, schlechterer Empfang, eine kürzere Akkulaufzeit und Einschränkungen in der Bedienung sind der Preis für die Sentimentalität. Die effektiven Kosten für den Handytausch sollten auf jeden Fall genauer betrachtet und in Relation zum Nutzen gesetzt werden.

Regelmäßiger Handytausch - Vor- und Nachteile aquf imeister.de

Stressfrei

Mehr Bandbreite und ein besserer Empfang sind alleine schon Argumente, die unter Umständen für eine Investition ausreichen. Die Akkulaufzeit ist ein weiteres Argument. Statt ständig mit einem Ladekabel, oder einer Powerbank bewaffnet seine Zeit mit der Suche nach einer Steckdose zu vergeuden kann man das neue Smartphone entspannt nutzen und sich meist darauf verlassen, dass der Akku genug Strom liefert. Auch die Bedienung kann ein entscheidender Faktor sein. Wir sind ausgesprochen anpassungsfähig, lernen also schnell mit Handicaps eines Smartphones umzugehen. Erst nach dem Handytausch wird klar, wieviele unnötige Kunstgriffe gemacht werden mussten.

Entspannt und schnell

Das Hauptargument für einen zeitnahem Handytausch ist die Verlässlichkeit eines Neugeräts. Die vereinfachte Bedienung am meist größeren Display spart zusätzlich Zeit Ein Handytausch ist eine sinnvolle Entscheidung und auch wenn das alte Handy mit etwas gutem Willen noch länger funktionieren würde, macht ein Austausch Sinn, solange es noch kein Notfall ist.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iMeister © 2016 Frontier Theme